Nachrichten aus Staufen

Handtasche beim Einsteigen in den Zug gestohlen

Staufenberg-Speele (Landkreis Göttingen) (ots) - Bundespolizei sucht Zeugen Opfer von Taschendieben wurde gestern Nachmittag, gegen 17 Uhr, eine 37-jährige Frau aus Stauffenberg. "Beim Einsteigen in eine Regionalbahn im Bahnhof Stauffenberg-Speele müssen die Täter zugeschlagen haben!", sagte die Frau den Bundespolizisten. Bemerkt hätte sie den Diebstahl erst kurze Zeit später. Hinweise auf mögliche Tatverdächtige liegen derzeit noch nicht vor. Der entstandene Schaden wird auf rund 1000 EUR geschätzt. In ihrer schwarzen Umhängetasche aus Leder waren Bargeld und diverse Ausweisdokumente. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem möglichen Diebstahl machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Kassel Heerstr. 5 34119 Kassel Pressesprecher Klaus Arend Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384 E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_koblenz Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Geparkte Fahrzeuge zerkratzt - Zeugen gesucht

Staufen (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag, 06.05.2022 - 07.05.2022, wurden im Bereich Dorfstraße/Storchengasse in Grunern nach derzeitigem Kenntnisstand insgesamt 10 geparkte PKW zum Teil erheblich beschädigt. An allen Fahrzeugen wurden der Lack und teilweise auch die Scheiben mit einem unbekannten Gegenstand erheblich zerkratzt. Der Sachverhalt wurde der Polizei erst am Samstagvormittag bekannt, als einzelne Besitzer ihre Fahrzeuge beschädigt vorfanden. Bislang gibt es keine Hinweise auf die Täterschaft. Zeugen der Vorfälle oder Personen, welche Hinweise auf die Täterschaft geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Auffahrunfall - Geschädigter und Zeugen gesucht

Staufen (ots) - Bereits am 26.11.2021, zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr, ereignete sich im Bereich des Bahnhofes Staufen ein Auffahrunfall. Die Polizei erhielt erst nachträglich durch den Hinweis eines Dritten Kenntnis von dem Unfall. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein PKW auf einen LKW aufgefahren. Der PKW sowie der PKW-Führer sind der Polizei bekannt, das Fahrzeug ist an der Fahrzeugfront deutlich beschädigt. Zum beteiligten LKW ist bislang lediglich bekannt, dass dieser am Fahrzeugheck zumindest Spuren des Unfalls aufweisen müsste, der LKW-Aufbau bzw. Rahmen dürfte rot lackiert sein. Die Polizei sucht sowohl Zeugen des Unfalls als auch den Fahrzeugführer des beteiligten LKW. Diese werden gebeten, sich unter 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Brand mehrerer Elektrofahrzeuge

Staufen (ots) - Am heutigen Dienstag, 22.06.2021, gegen 09:00 Uhr, meldeten mehrere Anrufe eine große, schwarze Rauchsäule im Staufender Industriegebiet. Durch einen Anrufer wurde bekannt, dass beim Standort der dortigen Post ein Elektrofahrzeug brennen würde. Das Zustellfahrzeug der Post hing zuvor an einer Ladestation. Ein Anwohner stellte starke Rauchentwicklung unter dem Fahrzeug fest und warnte sofort die Mitarbeiter der Post. Ein weiteres Postfahrzeug konnte durch einen Mitarbeiter gerade noch aus dem Gefahrenbereich gefahren werden, bevor die Batterie des rauchenden Fahrzeuges explodierte und das komplette Fahrzeug Feuer fing. Ein weiteres Elektrofahrzeug, welches an derselben Ladesäule angeschlossen war, fing in der Folge ebenfalls Feuer. Letztlich brannten zwei Fahrzeuge vollständig aus, zwei weitere wurden durch die Hitze beschädigt. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund der Elektrofahrzeuge sehr schwierig. Nach dem ersten Ablöschen wurden beide ausgebrannten Fahrzeuge mit einem Kran in einen extra für diesen Zweck vorhandenen Container der Feuerwehr geladen, welcher im Anschluss vollständig mit Wasser geflutet wurde. In diesem Zustand müssen die Fahrzeuge auch die nächste Zeit verweilen, um eine erneute Entzündung der Batteriezellen zu vermeiden. Auch das stärker beschädigte Fahrzeug wurde aufgrund der Gefahr einer Selbstentzündung von dem Gelände gebracht. Die Brandursache ist noch nicht geklärt, allerdings gibt es bislang keine Hinweise auf Brandstiftung, ein technischer Defekt wird derzeit als wahrscheinlichste Ursache angenommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann ebenfalls noch nicht beziffert werden, dürfte aber im oberen, fünfstelligen Bereich liegen. Da die Fahrzeuge bereits zur Auslieferung beladen waren, brannten auch zahlreiche Paket- und Briefsendung ab. Nach Mitteilung der Post waren die verbrannten Sendungen für die Zustellbereiche Pfaffenweiler und Ballrechten-Dottingen bestimmt. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbruch in Toto-Lotto-Geschäft

Staufen (ots) - In der Nacht von Sonntag auf Montag, 13.-14.06.2021, wurde in ein Toto-Lotto-Geschäft in Staufen eingebrochen. Die Täter hebelten die Eingangstüre des Geschäftes auf, teilweise wurden auch Bewegungsmelder und Kameras abgeschlagen. Entwendet wurden hauptsächlich Zigaretten und andere Tabakprodukte in großer Stückzahl. Die Höhe des Diebstahls- und Sachschadens kann noch nicht genau beziffert werden. Bislang liegen keine Täterhinweise vor, der Polizeiposten Staufen hat die Ermittlungen aufgenommen. Eventuelle Zeugen, welche Hinweise auf die Täterschaft geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Müllheim unter Tel.: 07631/1788-0 zu melden. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Diebstahl von Pedelecs - Zeugen gesucht

Staufen (ots) - Am gestrigen Montag, 17.05.2021, zwischen 12.00 Uhr und 16.00 Uhr, wurden vor einem Sportgeschäft in der Wettelbrunner Straße zwei neue Pedelecs entwendet. Die Pedelecs standen zusammen mit 4 weiteren Pedelecs als Ausstellungsstücke vor dem Sportgeschäft. Die Räder waren mit einem Stahlseil angeschlossen, dieses wurde von den Tätern gewaltsam getrennt. Der Diebstahl geschah während der Öffnungszeiten des Ladengeschäftes, gegebenenfalls können Kunden oder Passanten Angaben zu den Tätern machen. Bei den entwendeten Pedelecs handelt es sich um ein Flyer UpRoc 1 2.10, Farbe Anthrazit und ein Corratec X-Vert Pro Sport, ebenfalls Farbe Antrazit. Der Gesamtdiebstahlschaden liegt bei über 7000 Euro. Eventuelle Zeugen, welche Hinweise auf die Täterschaft geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
erneut mehrere Sachbeschädigungen - Zeugen gesucht

Staufen (ots) - Am vergangenen Wochenende, 04.12.2020 bis 07.12.2020, kam es in Staufen, im Bereich der Sixtgasse und Grünmatten, erneut zu mehreren Sachbeschädigungen. Betroffen war dieses Mal erneut ein Betriebsgebäude der Deutschen Telekom in der Sixtgasse. Nachdem es hier zuletzt bereits zu Beschädigungen an einem Zugangsterminal und einem Container der angrenzenden Baustelle kam, wurde vergangenes Wochenende ein Vordach erheblich beschädigt. Die Dacheindeckung samt zugehöriger, hölzerner Balkenkonstruktion brach vollständig zusammen. Aus polizeilicher Sicht erscheint es durchaus möglich, dass das Vordach aufgrund von Personen, welche darauf geklettert waren, in sich zusammenbrach. Die Hinterlassenschaften im näheren Umfeld, in Form von Müll und leeren Flaschen, lassen zumindest darauf schließen, dass sich im dortigen Bereich erneut widerrechtlich Personen aufgehalten haben. Weiterhin wurden in den Grünmatten zwei geparkte PKW beschädigt. Hier wurden, wie bereits in der Vergangenheit an anderen Fahrzeugen, die jeweiligen Außenspiegel abgeschlagen. Bereits an den letzten Wochenenden kam es zu verschiedenen Sachbeschädigungen rund um den Bahnhof in Staufen, es wurde entsprechend berichtet. konkrete Hinweise auf die Täterschaft liegen bislang leider nicht vor. Der Polizeiposten hat auch in diesen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Weiterhin ist beabsichtigt, die polizeiliche Präsenz in diesem Bereich am kommenden Wochenende zu erhöhen. Gesucht werden Zeugen, welche am vergangenen Wochenende, vor allem in den Nächten, verdächtige Wahrnehmungen im Bereich Sixtgasse/Bahnhof/Grünmatten gemacht haben oder anderweitige Hinweise auf die Täterschaft geben können. Zeuge werden gebeten, sich beim Polizeirevier Müllheim unter Tel.: 07631/1788-0 zu melden. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Mehrere Diebstähle - Zeugen gesucht

Staufen (ots) - Am vergangenen Wochenende, 21.11.2020 bis 23.11.2020, kam es in Staufen, im Vogesenring/im Rundacker/Mühlhauser Straße, zu mehreren Diebstählen bzw. Diebstahlversuchen. Zunächst wurden aus insgesamt drei, unverschlossen abgestellten PKW verschiedene Gegenstände entwendet, unter anderem ein Navigationsgerät sowie Kleidungsstücke und kleinere Bargeldbeträge. An einem vierten PKW, welcher verschlossen geparkt war, wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen. Aus diesem Fahrzeug wurde eine Geldbörse entwendet. Weiterhin wurden aus dem Carport eines Anwesens im Vogesenring zwei hochwertige E-MTBs entwendet. Konkrete Hinweise auf die Täterschaft ergaben sich bislang nicht. Aufgrund der räumlichen Nähe liegt der Verdacht nahe, dass es sich in allen Fällen um die gleiche Tätergruppierung handeln könnte. Der genaue Tatzeitpunkt ist ebenfalls bislang nicht bekannt, allerdings ergaben sich Hinweise, dass es vermutlich in der Nacht von Sonntag auf Montag zu den Vorfällen kam. Gesucht werden Zeugen, welche am vergangenen Wochenende, vor allem in den Nächten, verdächtige Wahrnehmungen im Bereich Vogesenring/im Rundacker/Mühlhauser Straße gemacht haben oder anderweitige Hinweise auf die Täterschaft geben können. Zeuge werden gebeten, sich beim Polizeirevier Müllheim unter Tel.: 07631/1788-0 zu melden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1